Die Berliner Zeitung über Fritz Kühns Kunst. „Verschmähtes Erbe“ von Ingeborg Ruthe

Der Beitrag “Kühns Kunst – Verschmähtes Erbe” in der Berliner Zeitung

Ingeborg Ruthe, aus ihrem Artikel „Verschmähtes Erbe“, erschienen in der Berliner Zeitung vom 22.01.14:

Der Brunnen auf dem Strausberger Platz, das A-Portal der Stadtbibliothek – die Werke des großen Metallkünstlers Fritz Kühn schmücken Berlin. Doch sein Nachlass ist bedroht. Soll sein Skulpturengarten auf dem Schrottplatz enden?

Das ultimative Szenario droht am 17. Februar. Ein Montag. Wenn bis dahin kein Wunder geschieht – und Berlins Senatsverwaltung für Kultur nichts unternimmt – wird Punkt neun Uhr der Gerichtsvollzieher erscheinen auf dem Grundstück Richterstraße 6 in Bohnsdorf. Er ist mit der Zwangsräumung eines Skulpturengartens beauftragt vom Grundstücksbesitzer, der Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892.“ (Quelle: Berliner Zeitung)

Der ganze Artikel „Verschmähtes Erbe„, von Ingeborg Ruthe, erschienen in der Berliner Zeitung 22.01.14, kann auf den Seiten der Berliner Zeitung online gelesen werden.

Sorry, Comments are Closed.

You'll have to take it up with the author...